Räucherofen: Der Richtige für jeden!

RäucherschrankTischräucherofenSmoker Grill Räuchertonne

Unsere Mission: Jahrhundertaltes Können erhalten

RäucherofenRäucheröfen werden bereits seit Jahrhunderten benutzt. Ursprünglich stand die Konservierung im Vordergrund. Schinken, Fisch und sonstige Lebensmittel wurden im Haus so aufgehangen, dass sie durchgehend vom Kaminrauch umgeben wurden. Im Vergleich zu früher ist heutzutage die Haltbarkeit von Lebensmitteln deutlich länger. Wozu sollte man sich dann noch einen Räucherofen kaufen? Ganz klar: Weil „selbstgemacht“ immer noch am besten schmeckt. Man weiß, woher das Fleisch kommt und wie es bearbeitet wurde. Außerdem kann man den individuellen Geschmack präzise treffen. Räuchern ist mehr als nur Können. Es ist eine Leidenschaft, die erhalten bleiben muss. Wir sehen uns dazu verpflichtet diese Leidenschaft zum Räucherofen aufrecht zu erhalten. Wie könnte man das in dem heutigen Zeitalter besser, als mit einer Webseite über den Räucherofen?

Räucherofen Ratgeber

Gute Gründe für einen Räucherofen:

  • Spaß am Räuchern und selber machen
  • Natürliche Konservierung ohne Chemie
  • Einsteigermodelle bereits zum günstigen Preis
  • Verbundenheit zur Natur und dem Lebensmittel
  • Nahezu alles kann in den Räucherofen: Fisch, Fleisch, Eier, Gemüse, Käse und vieles mehr
  • Treffen des eigenen individuellen Geschmacks

Welchen Räucherofen kaufen?

 

Das nötige Räucherzubehör

Neben dem Räucherofen und dem Räuchergut ist natürlich auch noch Räucherofen Zubehör erforderlich. Dazu gehört natürlich etwas, das den nötigen Rauch im Räucherofen erzeugt. Je nach Räuchermethode gibt es hier verschiedene Möglichkeiten.

Zum Kalträuchern im Räucherofen ist ein Kaltraucherzeuger oder eine Räucherschnecke mit Räuchermehl gut geeignet. Der Sparbrand heizt den Ofen nicht zu sehr auf, bietet jedoch genügend Rauch um die Lebensmittel zu räuchern.

Zum Heißräuchern hingegen kann man zu Holzspänen und gröberen Räuchermehl greifen. Die Art des Holzes bestimmt den Geschmack. Räuchergewürze können den Geschmack des Rauches ebenfalls bestimmen. Wir bieten viel Räucherofen Zubehör. Von Räucherhaken über Gewürze bis zum Thermometer findest du in unserer Kategorie Räucherzubehör alles was dein Herz begehrt.

Zum Räucherzubehör

Neue Produkte

Welchen Räucherofen soll ich kaufen?

Du willst dir einen Räucherofen kaufen, weißt aber nicht welcher sich für dich eignet? Wir bieten für jede Räuchermethode und jede Räuchermenge den richtigen Räucherofen. Nichts desto trotz muss man vor dem Kauf schon wissen, was man mit dem Ofen eigentlich machen möchte.

Du willst Heißräuchern?

Direkt die gute Nachricht vorweg: Heißräuchern kannst du mit wahrscheinlich jedem Räucherofen. Das Heißräuchern ist, wie der Name schon erahnen lässt, das Räuchern bei höheren Temperaturen. Beim Heißräuchern gibt es unterschiedliche Heizmethoden, die zum Erfolg führen. Beim Heißräuchern geht es nicht um das Haltbarmachen von Lebensmitteln. Vielmehr ist das geräucherte Gut normalerweise zum direkten Verzehr gedacht. Es ist nur wenige Tage haltbar. Wer Fisch oder Fleisch heiß räuchert, bewegt sich bei einer Temperatur von etwa 80-90 °C. Der Vorgang dauert je nach Dicke und Gewicht nur etwa eine Stunde. Das Räuchern bei Temperaturen von 25°C bis etwa 50°C nennt man hingegen „Warmräuchern“. Je nach Lebensmittel kann die Temperatur, sowie die Dauer variieren.

Welchen Räucherofen du kaufen solltest, hängt also in diesem Fall nur von der Menge ab, die du gleichzeitig räuchern möchtest. Kleine Räucheröfen brauchen nicht viel Energie um auf die gewünschte Temperatur zu kommen. Außerdem sind sie mobil und können auch auf Angelausflüge mitgenommen werden. Hier empfehlen wir kleine Räuchertonnen oder i. d. R. günstiger: einen Tischräucherofen. Wenn man hingegen den Räucherofen nicht unbedingt mobil braucht und auch mal mehr als nur paar Fische räuchern möchte, empfiehlt sich ein Räucherschrank, eine größere Räuchertonne oder ein Smoker Grill. Der Smoker Grill ist ideal für begeisterte BBQ-Fans, die zwei Fliegen mit einer Klatsche schlagen möchten: Räucherofen und Grill in einem.Tischräucherofen Smoker Grill Räuchertonne

Du willst Kalträuchern?

Kalträuchern dauert länger und ist arbeitsintensiver. Nicht jeder Räucherofen eignet sich zum Kalträuchern. Das Hauptziel ist die Haltbarkeit des Lebensmittels zu verlängern. Der größte Unterschied zum Heißräuchern ist die Temperatur. Diese sollte nicht mehr als 25 °C betragen. Als Mindesttemperatur gibt man hier etwa 15 °C an. Diese zu unterschreiten ist aber eher unwahrscheinlich. In heißen Sommermonaten macht die Maximaltemperatur eher Probleme. Durch die richtige Technik kann man jedoch konstante Temperaturen im Räucherofen erreichen. Diese ist besonders wichtig, da Fisch zum Beispiel ansonsten schnell zäh wird. Die Räucherdauer ist beim Kalträuchern auch deutlich länger. Hier muss man für den Räuchervorgang allein mehrere Tage einplanen. Die Räucherdauer hängt jedoch auch stark von der Dicke des Fleisches ab. Vor dem Räuchern sollte das Fleisch gepökelt werden.  Da jeder Räucherofen anders ist, ist es insbesondere hier wichtig Erfahrungen zu sammeln. Probieren geht über studieren – Räucherofen kaufen und einfach loslegen.

Durch die niedrigen Temperaturen beim Kalträuchern ist ein großer Räucherofen empfehlenswert. So ist das Volumen des Ofens größer und er wird nicht so schnell warm. Der Rauch wird durch feines Räuchermehl erzeugt. Das Räuchermehl verschwelt dabei nur langsam und es werden keine hohen Temperaturen beabsichtigt. Um ein gleichmäßiges und möglichst langes Resultat zu erhalten, empfiehlt es sich statt zu einer Räuchermehlschale zu einer Räucherschnecke zu greifen. Auch Kaltrauchgeneratoren bringen gute Resultate und sind leicht zu bedienen. Bei der Räucherschnecke bahnt sich die Glut über mehrere Stunden den Weg durch die Windungen der Schnecke. Ein gut isolierter und großer Räucherschrank ist also die beste Wahl für das Kalträuchern. Die Isolierung spielt insbesondere im Sommer eine wichtige Rolle. Sie unterstützt den Erhalt der perfekten Temperatur im Innern. Optional kann man auch im Smoker Grill kalträuchern. Räucherschrank

 

Räucherofen: Unterschiede im Überblick

RäucherschrankDer Räucherschrank

Ein Räucherschrank bietet viel Platz für Fleisch, Fisch und sonstiges Räuchergut. Er eignet sich besonders für das Kalträuchern und kann mit unterschiedlichen Brennmitteln betrieben werden.

Kalträuchern? ab etwa 1m Höhe möglich
 Heißräuchern? Problemlos möglich.
Eigenschaften
  • mehrere Ebenen
  • viel Platz
  • auch an Räucherhaken
  • mit Gasbrenner, Heizspirale, Holz beheizbar
  • mehr Energie notwendig

Zum Räucherschrank

RäuchertonneDie Räuchertonne

Wer einen Räucherofen in Tonnenform kaufen möchte, kann nicht nur bei sich im Garten, sondern auch unterwegs räuchern. Praktische Tragegriffe erleichtern den Transport. Die Räuchertonne ist eine gute Alternative zum Rächerschrank.

Kalträuchern? mit Mühe möglich
 Heißräuchern? Problemlos möglich.
Eigenschaften
  • mehrere Ebenen
  • Platz: zwischen Räucherschrank und Tischräucherofen
  • teilweise auch an Räucherhaken
  • Höhe kann bei manchen Modellen reguliert werden
  • kompakt

Zur Räuchertonne

TischräucherofenDer Tischräucherofen

Ein Tischräucherofen ist nicht nur günstig. Er kann überall mitgenommen werden und ist praktisch zum Heißräuchern einsetzbar. Gefangene Fische können direkt im Räucherofen zubereitet werden. Egal, ob beim Campen, Angeln oder auf dem Balkon: für kleinere Mengen ist ein Tischräucherofen ideal.

Kalträuchern? nicht möglich.
 Heißräuchern? Problemlos möglich.
Eigenschaften
  •  für kleinere Mengen
  • mobil
  • zum günstigen Preis
  • anheizbar mit Spiritus oder elektrischer Heizspirale

Zum Tischräucherofen

Smoker GrillDer Smoker Grill

Du willst einen Räucherofen kaufen, könntest jedoch auch einen guten neuen Grill gebrauchen? Hier bietet es sich an zu einem Smoker Grill zu greifen. Er bietet beide Funktionen auf einmal. Zum gelegentlichen Kalträuchern kann ein BBQ Smoker ebenfalls verwendet werden.

Kalträuchern? Möglich: Kaltraucherzeuger in Feuerbox (an der Seite)
 Heißräuchern? Problemlos möglich.
Eigenschaften
  • besteht aus Sidefirebox und Garkammer
  • Temperatur wird über Kamin & Klappen geregelt
  • nicht für den mobilen Einsatz gedacht

Zum Smoker Grill

 

Fleisch auf Grill

Alternative zum Räucherofen: So wird der Grill zum Räucherofen

Natürlich gibt es auch Optionen um sich erst einmal an das Räuchern heranzutasten ohne direkt einen Räucherofen kaufen zu wollen. Diese Methoden bringen nicht das beste Ergebnis, sind jedoch ein guter Einstieg oder eignen sich für gelegentliche Rauchnoten bei Lebensmitteln.

Mit Räucherchips im Grill

Holzchips gibt es um etwa 10€. Wichtig ist, dass ihr einen Grill mit Deckel habt. Ist der Grill einmal eingeheizt, kommen die vorher gewässerten Chips eingepackt in den Grill. Diese Methode eignet sich beim Gasgrill besonders gut um dem Fleisch eine rauchige Note zu verpassen. Ob das wirklich eine Alternative zum Räucherofen ist, sollte jeder für sich selber entscheiden. Räucherchips gibt es in allen möglichen Varianten und Rauchnoten. Zu den Räucherchips >

Die Räucherschnecke im Grill

Genau so wie die Räucherchips kann man auch eine mit Sägespäne oder Räuchermehl befüllt Räucherschnecke in den Gasgrill stellen. Gestartet wird das Ganze mit einem Teelicht. Die Glut frisst sich langsam über mehrere Stunden durch. Will man Heißräuchern kann man zusätzlich die Brenner anmachen. Die Rauchausbeute ist bei der Räucherschnecke aber im Vergleich zu den Holzchips eher geringer. Zu der Räucherschnecke >

Räucheröfen für Einsteiger

Welcher Räucherofen für Einsteiger geeignet ist, ist pauschal nur schwer zu sagen. Prinzipiell ist der Einstieg ins Räuchern mit jedem Modell möglich, egal ob Räuchertonne, Räucherschrank, Tischräucherofen oder Smoker Grill. Der Einsteiger könnte jedoch geringere Anforderungen an die Verarbeitungsqualität haben, als ein Profi bzw. Fortgeschrittener. Wir empfehlen jedem Einsteiger trotzdem lieber etwas mehr zu bezahlen, wenn es um das Räucherofen kaufen geht. Eine gute Qualität kann zum Beispiel das Regeln der Räuchertemperatur enorm erleichtern. Bei günstigen Modellen ist die Isolierung oft nicht wirklich befriedigend und das Räuchern wird erschwert. Je mehr man investiert, desto länger hat man auch davon.

 

Wie erkenne ich einen guten Räucherofen?

Wer einen Räucherofen kaufen möchte, sollte natürlich nicht nur auf den Preis, sondern auch auf die Verarbeitungsqualität achten. Ob ein Räucherofen etwas taugt oder nicht kann man anhand einiger Merkmale unterscheiden. Wir haben die wichtigsten Punkte hier zusammengefasst, die das Räuchern erleichtern. Eine gute Qualität erhöht selbstverständlich auch die Lebensdauer.

Materialstärke

MaterialDie Materialstärke trägt nicht nur zur Stabilität, sondern auch zum Erhalt der Räuchertemperatur bei. Das Material sollte robust sein und nicht schon bei einem kleinen Stoß Dellen aufweisen. Bei geringer Materialstärke ist ein guter und stabiler Stand nicht immer gewährleistet.

Isolierung

glutSo gut wie ein Räucherofen isoliert, wird auch das Räuchergut. Eine zu schlechte Isolierung resultiert in übermäßigem Entweichen des Rauchs. Außerdem ist es schwer die Temperatur in den heißen Sommermonaten beim Kalträuchern niedrig zu halten. Wer sich für einen guten Räucherschrank entscheiden möchte, sollte eine doppelwandige Isolierung (am besten aus Edelstahl) wählen.

Thermometer

ThermometerAuf das Thermometer sollte Verlass sein. Ist es nicht genau genug, kann man schnell Fehler beim Räuchern machen. Optional kann man sich auch ein Räucherthermometer nachbestellen. Dies ist jedoch wieder mit unnötigen zusätzlichen Kosten verbunden, die bei einem guten Modell nicht zustande gekommen wären.

Abmessungen

Maß„Wie viel soll in den Räucherofen reinpassen?“ Diese Frage sollte man sich vor dem Kauf stellen. Räuchert man nur wenig, bringt einem ein teureres Modell mit mehr Platz nicht wirklich viel. Einen Unterschied macht es auch, ob man hängend räuchern kann. Wenn man Fisch hängend räuchern möchte, sollte die Möglichkeit gegeben sein Räucherhaken zu benutzen. Mehrere Ebenen können zudem hilfreich sein unterschiedliche Lebensmittel zur gleichen Zeit zu räuchern.

Möglichkeiten der Temperaturregelung

Die Temperatur muss während dem Räuchern im Blick behalten werden. Ist diese zu hoch, muss man sie durch paar Handgriffe reduzieren können. Dies kann über Lüftungsöffnungen reguliert werden.

Bekannte Räucherofen Marken

Landmann | Nischenmarkt | Activa | Barbecook | El Fuego | Peetz | Rumo | Weber | Thüros | Tepro

 

 

RäucherschrankTischräucherofenSmoker Grill Räuchertonne